Go Back
Drucken
Brezeln - Laugenbrezeln Rezept

Laugenbrezeln

Die Zubereitung ist wirklich einfach, fordert aber Geduld, da der Teig in mehreren Phasen geht bzw. weiterverarbeitet wird. Zudem bedarf es einer längeren Knetdauer. Wer eine Küchenmaschine hat, den wird das natürlich nicht stören. Ich knete von Hand, das geht auch.
Typ Brötchen
Länder & Regionen Deutschland
Schlagwort Laugenbrezeln
Teigruhe/Backen 14 Stunden 10 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 7 Brezeln
Autor Lust auf Backen

Zutaten

Vorteig (am Vortag vorbereiten)

  • 70 g Weizenmehl Typ 550
  • 3 g frische Hefe
  • 60 ml Wasser

Teig

  • 250 g Weizenmehl Typ 550
  • 40 ml kaltes Wasser
  • 60 ml kalte Milch
  • 10 g Butter
  • 10 g Margarine
  • 10 g frische Hefe
  • 6 g Salz
  • 1 Tl Honig oder Zucker
  • 1 Eigelb

Lauge

  • 1 l Wasser
  • 100 g Natron

Zum Bestreuen

  • grobes Salz

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Vorteig in einer Schale verkneten, mit Frischhaltefolie abdecken und zum Gehen über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Am nächsten Tag die übrigen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Vorteig ca. 10 Minuten verkneten. Der Teig sollte danach nicht klebrig sein und natürlich auch nicht zu trocken, sondern schön elastisch und eine sehr glatte, glänzende Oberfläche haben. Hat man das gewünschte Ergebnis erzielt, deckt man den Teig mit Frischhaltefolie ab und lässt ihn ca. 1 Stunde ruhen.
  3. Nach der Ruhezeit wird der Teig mit Mehl bestäubt und noch einmal kräftig(!) durchgeknetet. Anschließend wieder mit Frischhaltefolie bedecken und weitere 30 Minuten ruhen lassen.
  4. Nach diesen 30 Minuten den Teig in 7 Stücke teilen und zu ca. 15 cm langen "Würsten" rollen. Diese mit einem Küchentuch bedeckt ca. 5 Minuten entspannen lassen.
  5. Danach die Stränge auf ca. 60 cm Länge rollen. Die Enden sollten dabei deutlich dünner sein als das Mittelstück - so wie man es von Brezeln eben kennt. Die Stränge hufeisenförmig hinlegen. Nun ein Ende über das andere legen, dann den unteren Strang diagonal nach oben legen und festdrücken. Er kreuzt dabei den oberen Strang. Dieser wird anschließend ebenfalls diagonal nach oben gelegt und angedrückt. (Bilder siehe unten)

  6. Die Brezeln für ca. 20 Minuten ins Gefrierfach legen.
  7. Natron mit 1 Liter Wasser mischen und gut verrühren. Evtl. löst sich das Natron nicht komplett auf, was bei meinen Brezeln kein Problem war.
  8. Brezeln nach der Kühlphase nacheinander kurz in die Lauge geben. Anschließend etwas abtropfen lassen.
  9. Laugenbrezeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Nun mit einem scharfen Messer den dicken Mittelteil der Brezeln ca. 1 cm tief einritzen und den Spalt etwas auseinander ziehen. Abschließend noch mit grobem Salz bestreuen.
  10. Laugenbrezeln auf unterster Schiene im vorgeheizten Backofen bei 240 Grad ca. 10-14 Minuten backen.

Hinweise

Schlingen Step-by-Step