Go Back
Drucken
Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Pfirsich | Rezept

Flammkuchen "Chèvre-Pêche"

Das Geheimnis eines guten Flammkuchens liegt im Teig und darin, diesen wirklich dünn auszurollen. Backt den Flammkuchen außerdem auf unterster Schiene, so wird er super knusprig.

Typ Flammkuchen
Länder & Regionen Elsass
Schlagwort Flammkuchen
Backen 20 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Autor Ofenbekenntnisse, Feinschmeckerle

Zutaten

Zutaten Teig

  • 250 g Mehl
  • 2 El Sonnenblumenöl
  • 1 Tl Salz
  • 125 ml Wasser

Zutaten Belag

  • 1 mittelgroßer Pfirsch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 60 g Ziegenfrischkäse
  • 75 g saure Sahne
  • 1 El Milch
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Zubereitung

  1. Zutaten für den Teig verkneten, sodass eine elastische Masse entsteht. Abdecken und kurz beiseite stellen.

  2. Ofen auf 220 Grad vorheizen.
  3. Pfirsich waschen, halbieren, Kern entfernen und in Scheiben schneiden. Rosmarin ebenfalls waschen, Nadeln abstreifen und fein hacken. Ziegenfrischkäse in Stücke schneiden.

  4. Teig in zwei Portionen teilen und diese dünn ausrollen. Der Teig sollte sehr sehr dünn sein. Etwa 0,2 cm dick. 

    Flammkuchen dünn ausrollen
  5. Flammkuchenböden anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Ofengitter legen.

  6. Saure Sahne mit dem El Milch verrühren und auf den Teig streichen, mit Pfirsich und Ziegenfrischkäse belegen, zum Schluss mit Rosmarin bestreuen.
  7. Flammkuchen auf unterster Schiene ca. 10-20 Minuten backen.

Hinweise

Beim Ausrollen des Bodens wende ich den Teig mehrfach. Nach dem Wenden lässt sich der Teig immer sehr gut auswellen und wird allmählich dünner.