Go Back
Drucken
Amaranth Brötchen Stangen Rezept

Amaranth-Brötchen

Geschmackvolle Brötchen. Die Zubereitung erfordert mehrere Arbeitschritte (kochen, kneten, gehen, backen), aber es lohnt sich, die Zeit und Arbeit zu investieren.

Typ Brötchen
Länder & Regionen Deutschland
Schlagwort Amaranth
Kochen/Gehen/Backen 2 Stunden 40 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 4 Brötchen
Autor Backlust

Zutaten

  • 300 ml Wasser
  • 100 g Amaranth
  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 2 gestrichene Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 2 El Speiseöl z.B. Sonnenblumenöl

Zubereitung

Vorbereitung

  1. Koche zunächst 300 ml Wasser in einem Topf auf. Gib das Amaranth hinein, wenn das Wasser kocht. Lasse das Getreide dann bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel 30 Minuten garen. Rühre gelegentlich um. Damit verhinderst du, dass das Amaranth anbrennt.

  2. Lasse das Amaranth nach den 30 Minuten weitere 10 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen. Es kann dann ausquellen. Bevor du beginnst, den Teig zuzubereiten, lasse das Getreide noch lauwarm abkühlen. 

Teigzubereitung

  1. Um den Teig herzustellen musst du zunächst die Mehlsorten, Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen.

  2. Löse dann die Hefe in 50 ml Wasser auf. Gib dazu einfach die Hefe in das Wasser und rühre mit einem Löffel um. 

  3. Anschließend gibst du das Hefe-Wasser, das Speiseöl und die lauwarme Amaranth-Masse zum Mehl. Knete jetzt solange, bis ein fester Teig entstanden ist.

  4. Wenn du damit fertig bist, deckst du die Schüssel ab und lässt den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen.

Brötchen Stangen formen

  1. Nach einer Stunde sollte der Teig deutlich an Volumen gewonnen haben. Gib dann etwas Mehl auf den Teig und knete noch einmal kräftig durch. 

  2. Den Teig teilst du dann in 4 Stücke. Diese drückst du flach und rollst sie zu Stangen auf. Die Enden drückst und ziehst du danach, sodass die Enden leicht spitz zulaufen.

  3. Diese kleinen Baguettes legst du nun auf ein Backblech, auf das du vorher Backpapier gelegt hast. Decke die Teiglinge anschließend mit einem Küchentuch ab und lasse sie weitere 20 Minuten gehen.

  4. Heize währenddessen den Backofen auf 250 Grad vor. Stelle außerdem eine Schale mit Wasser in den Ofen. Der Dampf der dabei entsteht lässt die Amaranth-Stangen später schön aufgehen. Natürlich muss die Schale feuerfest sein.

  5. Nachdem die Stangen weitere 20 Minuten gegangen sind, schneidest du sie oben ein. Tipp: Nimm ein gezacktes Messer, damit geht das am besten. 

  6. Bestreue sie außerdem mit etwas Mehl. Das hat nichts mit dem Geschmack zu tun, schaut aber ganz nett aus.

  7. Backe die Amaranth-Brötchen dann zunächst 10 Minuten bei 250 Grad. Danach reduzierst du die Temperatur auf 200 Grad und backst sie weitere 20-30 Minuten.

  8. Genieße sie nach dem Abkühlen am besten frisch!