Drucken
RRezept für ein typisches Brot aus der Anden-Region in Südamerika - Süßes Brot der Anden

Süßes Brot der Anden

Braucht etwas Vorlaufszeit. Aber mal etwas anderes als ein Hefezopf.

Typ Brot
Länder & Regionen Anden, Ecuador
Schlagwort Brot, Hefezopf, Süß
Teigruhe/Backen 1 day 12 Stunden 30 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten
Portionen 1 Brot
Autor Martha

Zutaten

Vorteig

  • 15 g Mehl
  • 25 ml Wasser
  • 9 g Zucker
  • 1 Messerspitze Trockenhefe

Teig

  • 260 g Mehl
  • 70 ml Wasser
  • 3 g Trockenhefe
  • 1 Tl Salz
  • 1 Ei
  • 6 g Milchpulver
  • 15 g weiche Butter
  • 75 g Zucker
  • 1/2 Tl Honig
  • je eine Messerspitze Vanilleessenz, Zimt, Nelke und Pfeffer (pimienta guayabita)
  • optional: Butter zum Bestreichen
  • optional: Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Zutaten für den Vorteig mischen, Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und 24 Stunden ruhen lassen.

  2. Vorteig mit den übrigen Zutaten zu einem festen Teig verkneten. Diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und einmal falten. Vorgang bis zu 24 Mal wiederholen. 
    Ich glaube nicht, dass dieses Ausrollen und Falten unbedingt notwendig ist. Aber da es im Original so steht, wollte ich es euch nicht vorenthalten.
  3. Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und Teig ca. 12 Stunden, am besten über Nacht, bei Raumtemperatur gehen lassen. Mein Teig ist dabei allerdings nicht sehr aufgegangen.

  4. Ofen auf 175 Grad vorheizen, Brot zu einem Laib formen und oben nach Belieben ein Muster einritzen. Schaut euch das am besten bei Recetas de Martha mal an. Andenbrot anschließend 25-30 Minuten backen.

  5. Nach Belieben mit etwas geschmolzener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.