Go Back
Drucken
Buttermilchbrot mit Walnüssen

Buttermilchbrot mit Walnüssen

Sehr einfaches, vollwertiges Brot, das nicht trocken ist. Das i-Tüpfelchen sind die Walnussstückchen.

Typ Brot
Länder & Regionen Deutschland
Schlagwort Buttermilchbrot, Walnüsse
Teigruhe/Backen 1 Stunde 50 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Autor Ofenbekenntnisse

Zutaten

  • 80 g Walnüsse
  • 150 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl Zucker
  • 10 g Butter
  • 8 g Hefe
  • 240 - 300 ml Buttermilch

Zubereitung

  1. Walnüsse hacken und in einer Schüssel mit den Mehlsorten, Salz und Zucker mischen. Eine Mulde bilden und Butter und Hefe hineinbröckeln.
  2. 100 ml Buttermilch leicht erwärmen, zur Hefe geben und mit einem Rührlöffel und etwas Mehl vom Rand einen Vorteig erstellen. Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und 15 Minuten ruhen lassen.
  3. Anschließend etwa 140 ml Buttermilch zugießen. Zunächst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann mit den Händen zu einem festen Teig verkneten. Ggf. noch Buttermilch nachgießen. Der Teig sollte saftig, aber nicht klebrig sein.
  4. Masse mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.
  5. Kurz vor Ende der Gehzeit Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  6. Wenn der Teig für das Buttermilchbrot gegangen ist, noch einmal durchkneten. Teig dann zu einem Brotlaib formen. Diesen mit Wasser einstreichen. An der Oberseite den Teig mit drei Schnitten quer leicht einschneiden und den Laib mit Mehl bestreuen.
  7. Brot 30-35 Minuten backen.