Tomatenquiche mit Yufkateig

Tomatenquiche

Wenn Regeln da sind, um sie zu brechen, dann sind es Pläne, um geändert zu werden. Für diese Tomatenquiche war der Plan „Baklava machen“. Dafür, also für den Plan „Baklava“, hatte ich vor Wochen – wahrscheinlich schon vor Monaten, ich kann mich nicht mehr erinnern – Yufkateig gekauft. Aber dann hat mich der befürchtete Aufwand immer wieder abgeschreckt. Nachdem nun der Yufkateig wochenlang auf seinen Einsatz gewartet hatte, hat es ihm gereicht und er hat gemeldet, dass er demnächst abläuft. Und weil ich mich immer noch nicht an Baklava herangetraut habe, habe ich mich spontan entschieden eine Tomatenquiche zu machen. Auch nicht schlecht, würde ich sagen ;-).

Geschmack

Schöner dünner Boden, knusprig und leicht. Darauf ein Guss „a la Pizza Margherita“. Die Quark-Mozarella-Füllung hält sich dezent im Hintergrund, wodurch die süßlichen Tomaten toll zur Geltung kommen. Ein echter Sommergenuss! Passt perfekt zu einem grünen Salat.

Tomatenquiche

Quelle

Die Tomatenquiche habe ich ohne Rezept gebacken. Inspiriert dazu haben mich ganz viele andere Quiches, die sich derzeit auf Instagram tummeln. Zum Beispiel die von Ein Häppchen Liebe.

Rezept

Tomatenquiche mit ganzen Cherrytomaten
Backen
40 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Typ: Quiche
Schlagwort: Tomaten
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
  • 25  g Yufkateig 1 große, runde Platte
  • 4-5 El Sonnenblumenöl
  • 2 Eier
  • 250 g Magerquark
  • 125 g Mozzarella
  • 200 g Cherrytomaten
  • 1/2 Tl Zucker
  • Salz, ca. 1/2 Tl, Pfeffer, Oregano
  • Öl zum Einfetten der Form
Zubereitung
  1. Eine Tarteform einfetten.

  2. Die Yufka-Teigplatte mit Öl bestreichen. Dann in große Stücke reißen und damit die Form auslegen (eingeölte Seite nach oben). Teigstücke sollen sich überlappen bzw. geschichtet sein.
  3. Ofen auf 230 Grad vorheizen.
  4. 2 Eier verquirlen. Mozzarella reiben oder mit den Händen sehr fein zerkrümeln. Eier, Mozzarella und Quark glattrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Masse auf den Teig geben.
  5. Tomaten waschen und je nach Größe, ganz oder halbiert gleichmäßig auf der Quark-Masse verteilen. Abschließend mit 1/2 Tl Zucker bestreuen.
  6. Temperatur auf 200 Grad reduzieren und 30-40 Minuten backen.
  7. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen und mit Oregano bestreuen.

2 Kommentare

  1. Hallo Steffi,
    habe diese Tomatenquiche ausprobiert allerdings in kleinen Muffinförmchen. Die Füllung schmeckt fruchtig lecker und die Zubereitung ist recht einfach. Beim nächsten Mal nehme ich aber eine Quicheform, größere Stücke größerer Genuß.
    Lg Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.