Startseite » Alle Rezepte » Schwarzwälder-Kirsch-Muffins
Schwarzwälder-Kirsch-Muffins Cupcakes

Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

Juhu, heute hängt schon wieder ein Hauch Frühling in der Luft. Nichts was nach einem langen trüben Winter besser tut als mildes Wetter, Vogelgezwitscher und ein bisschen Sonnenschein. Endlich kann man wieder Durchatmen, und zwar draußen mit einem Becher Kaffee in der Hand. Ja, ich gehöre auch zu denen, die mit einem Kaffeebecher durch die Gegend laufen. Ich geb’s zu 😉

Das angenehme Wetter lockt dann auch schon wieder die ersten Hobby-Gärtner nach draußen, wo sie endlich wieder voller Inbrunst an irgendwas herumschneiden können – laut, versteht sich. Und nicht zu vergessen die Autoputzer. Endlich kann wieder kräftig ausgesaugt werden, Stunde um Stunde. Nun ja, wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten 😉 … Aber mal ehrlich: Frühjahrsputz ist nicht das Erste, was mir bei Frühling einfällt 🙂

Bevor aber der richtige Frühling kommt, der dann – oh nein! –  zwangsläufig die Diät-Saison einleitet – bis zum Sommer ist es dann ja nicht mehr lang – sollten wir noch mal kräftig Schlemmen. Und wie es der Zufall so will, habe ich ein passendes Rezept im Gepäck 😉 : Schwarzwälder-Kirsch-Muffins. Eigentlich sind es ja Cupcakes, aber Schwarzwälder-Kirsch-Cupcakes hat mir irgendwie so gar nicht gefallen.

An sich hatte ich mir fest vorgenommen, endlich mal wieder ein herzhaftes Rezept zu verbloggen. Aber was süße Dinge angeht, bin ich wie es scheint talentierter. Ich habe parallel nämlich an zwei Sachen gearbeitet; diesen Muffins und einer Quiche. Aber mit der Quiche lief es einfach nicht so gut wie mit den Muffins. Ich hoffe beim nächsten Mal schafft es dann die Quiche hierher.

Ich habe den Eindruck, ich schreibe heute ein bisschen wirr. Vielleicht liegt es am Wetter, vielleicht auch am Kirschwasser. Denn ich bitte euch! Natürlich ist in den Muffins ein kräftiger Schuss drin 😉

Rezept Schwarzwälder-Kirsch-Muffins

Wenn dir die Muffins gefallen, könnte auch die Schwarzwälder-Kirsch-Pavlova etwas für dich sein.

Schwarzwälder Kirsch Muffins
Backen
25 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 

Mini-Versionen der beliebten Schwarzwälder Kirschtorte. Der Muffin ist zudem mit leckerer Konfitüre gefüllt.

Typ: Cupcake, Muffins
Länder & Regionen: Deutschland
Schlagwort: Kleingebäck
Portionen: 12 Muffins
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
Für die Muffins
  • 1 Glas Sauerkirschen (350 gAbtropfgewicht)
  • 250 g Weizenmehl Type 405
  • 25 g Backkakao (Pulver)
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 150 g weiche Butter (Zimmertemperatur)
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Zimmertemperatur)
  • 100 ml Milch
Zum Füllen
  • 30 ml Kirschwasser
  • 250 g Kirschkonfitüre
Zum Garnieren
  • 375 ml Sahne
  • 2 Pk. Sahnesteif
  • Schokoraspel
Zubereitung
Für die Muffins
  1. Gieße als Erstes die Kirschen in ein Sieb ab und lasse sie gut abtropfen.

  2. Mische dann das Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver. Wenn du das vor dem nächsten Schritt machst, kannst du zügig weiterarbeiten.

  3. Schlage anschließend die Butter mit dem Salz, dem Zucker und den Eiern mit den Rührbesen des Handrührgeräts hell auf.

  4. Rühre danach die Milch unter, zunächst auf niedriger Stufe, dann etwa 3 Minuten auf hoher, bis eine moussige Konsistenz entstanden ist.

  5. Hebe jetzt die Kirschen unter den Rührteig.

  6. Gib in jede Mulde eines Muffinblechs ein Papierförmchen (Manschette) und verteile den Teig gleichmäßig auf die Förmchen. Am besten geht das z. B. mit einem Eis-Portionierer, aber auch mit Metalllöffeln. Beides solltes du vorher in Wasser tauchen. Dadurch klebt der Teig nicht fest.

  7. Backe die Schoko-Muffins jetzt im vorgeheizten Ofen bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) etwa 25 Minuten . Mache die Garprobe, bevor du die Muffins herausholst. Verlängere wenn nötig die Backzeit.

Zum Füllen
  1. Lass die Muffins auskühlen, bevor du sie befüllst. Zum Befüllen höhlst du die Muffins in der Mitte mit einem Messer ein wenig aus.

  2. Die ausgehöhlten Stellen beträufelst du mit 1-2 TL Kirschwasser pro Muffin. Dann befüllst du jeden Muffin mit 1 TL Kirschkonfitüre.

Zum Garnieren
  1. Für die Sahnehaube schlägst du zum Schluss die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker steif.

  2. Garniere die Muffins damit und bestreue sie dann noch mit Schokoraspeln.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*