Paprika-Ricotta-Tartelettes mit schwarzen Oliven

Paprika-Ricotta-Tartelettes

Schwarz-Rot-Gold oder Paprika-Ricotta-Tartelettes mit schwarzen Oliven

Mein Unterbewusstsein muss schon in EM-Stimmung sein. Anders kann ich mir nicht erklären, wie die deutsche Flagge in diese Eigenkreation gekommen ist; zumindest die Farben

Schwarz (Oliven)
Rot (Paprika)
Gold (Käse)

Paprika-Ricotta-Tartelettes mit schwarzen Oliven

Inspiriert von Pesto alla Calabrese

Wenn ich „Eigenkreation“ schreibe, dann schmücke ich mich ein bisschen mit fremden Federn. Die Idee für die Paprika-Ricotta-Kombi stammt nämlich gar nicht von mir. Die hat sich irgendwer schon vor mir ausgedacht, schön verpackt und mit der Aufschrift „Pesto alla Calabrese“ ins Supermarktregal gestellt. Und weil die Gläser mit dem Pesto alla Calabrese so nett aussahen (und außerdem viel schlanker als die mit Pesto Verde), habe ich eines mitgenommen und dann noch eins und später noch eins und … Es schmeckt einfach soooo lecker! Aber da ich einen Back-Blog schreibe und keinen Koch-Blog, wollte ich das Pesto in Backform bringen. Und hier sind wir nun: Meine Paprika-Ricotta-Tartelettes und ich:

Geschmack

Knuspriger Mürbeteig, frischer Ricotta, fruchtige Paprika und herbe Oliven verbinden sich zu diesen kleinen Köstlichkeiten. Dem Begriff „Köstlichkeiten“ kann man zustimmen, muss man aber nicht. Versuchsperson eins möchte den Ricotta-Geschmack nicht so (mag keinen Ricotta), hat trotzdem noch ein zweites Stück genommen. Versuchsperson zwei hielt die Paprika-Ricotta-Tartelettes für eines der besten Sachen, die ich bisher gemacht habe. Euch hilft da nur: Probieren geht über Studieren.

Rezept

Paprika-Ricotta-Tartelettes
Teigruhe/Backen
1 Std.
Arbeitszeit
25 Min.
 
Für 6 Tartelettes oder 1 Springform
Typ: Quiche
Länder & Regionen: Italien
Schlagwort: Paprika, Ricotta
Portionen: 6 Personen
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
Zutaten Teig
  • 1 Eigelb
  • 70 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 7 El kaltes Wasser
  • 1 Tl Salz
Zutaten Guss
  • 1 rote Paprika
  • 180 g Ricotta
  • 2 Eier
  • 10-14 schwarze Oliven entsteint
  • 80 g herzhafter Käse  z.B. alter Gouda
  • Salz, Pfeffer zum Würzen
Zubereitung
  1. Eigelb und Butter vermengen. Dann Mehl, Wasser und Salz zufügen. Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten und 30 Minuten ruhen lassen.

    Tipp: Butter etwa 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Wenn Sie Zimmertemperatur angenommen hat, lässt sie sich besser verarbeiten.

  2. Währenddessen Paprika waschen, in Stücke schneiden und in einer Pfanne ohne Fett ca. 4 Minuten weichgaren.

  3. Oliven in Scheiben schneiden und Gouda reiben. Beides beiseite stellen.
  4. Nachdem der Teig 30 Minuten geruht hat, Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  5. Teig zwischen zwei Streifen Klarsichtfolie ausrollen und die Tarteletteförmchen damit auskleiden. Mehrfach mit einer Gabel in den Boden stechen und für 7 Minuten vorbacken.
  6. In der Zwischenzeit Ricotta, Paprika und Eier mischen und mit dem Pürierstab pürieren.
  7. Nun Oliven unterheben. Masse mit Salz und Pfeffer würzen.
  8. Guss auf die vorgebackenen Tartelettes geben und mit Käse bestreuen.
  9. Ofentemperatur auf 190 Grad senken und Paprika-Ricotta-Tartelettes 20-25 Minuten (große Form +10 Minuten) backen.
  10. Nach dem Backen die Tartelettes noch etwas auskühlen lassen, damit die Paprika-Ricotta-Masse fest werden kann.
Hinweise

Wenn keine Silikonförmchen verwendet werden, die Förmchen vorher gut einfetten.

2 Kommentare

  1. Hallo Steffi,
    passend zur EM habe ich heute die Paprika Ricotta Tartelettes ausprobiert und es hat sich gelohnt. Ich habe allerdings eine Tarteform benutzt da ich keine kleinen Förmchen habe. Der Belag ist dadurch etwas flacher.Das Rezept ist einfach in der Zubereitung und ein richtig gutes Geschmackserlebnis.
    Lg Heidrun

    • Huhu, freut mich, dass es so gut ankommt!! Und vor allem Danke für das Feedback, bezüglich der Zubereitung 🙂
      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.