Rezept - Hefeschnecken-mit-Rhabarber-und-Joghurt

Hefeschnecken
mit Rhabarber und Joghurt

Hefeschnecken verbinde ich eigentlich immer mit Herbst oder Winter. Ich denke an Hefeschnecken mit Zucker und Zimt oder mit Apfel und Rosinen, dazu eine Tasse Kaffee oder Kakao, um sich bei Kälte wieder aufzuwärmen und es sich drinnen richtig schön gemütlich zu machen. Aber das ist so falsch! Hefeschnecken gehen immer! Sie sind ein bisschen die Pizza unter dem süßen Gebäck. Total wandelbar und treffen so ziemlich den Geschmack von jedem. Oder kennt ihr jemanden, der keine mag? Mir fällt niemand ein. Und jetzt denke ich auch nicht mehr an Herbst oder Winter, ich denke an draußen sitzen, mit einer Tasse Tee, die Sonne auf dem Gesicht und eine Rhabarber-Hefeschnecke in der Hand. Mal überlegen, mit was ich sie im Sommer füllen kann. Habt ihr eine Idee?

Geschmack

Also zunächst sind die Rhabarberschnecken nicht zu süß. Die Rhabarber-Joghurt-Füllung verleiht ihnen zudem einen leicht säuerlichen Geschmack und macht sie schön saftig. Derart gefüllte Hefeteigschnecken passen wirklich perfekt in den Frühling.

Quelle

Das Rezept für den Teig ist von aus dem Buch „Kuchen backen“ von GU abgeleitet. Die Füllung habe ich mir selbst überlegt. Es ist noch spannender, etwas in den Ofen zu schieben, ohne zu wissen, ob das gelingen kann. Zum Glück ging alles gut. Allerdings habe ich zwei Anläufe gebraucht, da mir beim ersten Versuch der Teig (nach einem anderen Rezept) nicht so gut geschmeckt hat. Die Füllung fand ich von Anfang an super!

Rezept

Hefeschnecken mit Rhabarber-Joghurt-Füllung

Anleitung in Bildern siehe unterhalb des Rezepts

Typ: Süßes Kleingebäck
Schlagwort: Hefeschnecken
Portionen: 12 kleine Hefeschnecken
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
Zutaten Teig
  • 250 g Mehl
  • 35 g Zucker
  • Prise Salz
  • 10 g Hefe
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 35 g Butter
  • 1 Eigelb
Zutaten Füllung
  • ca. 200 g Rhabarber ohne Blätter gewogen
  • 75 g Joghurt
  • 2 gestrichene El Vanillepuddingpulver
  • 1 El Zucker
  • 2 El Butter
Zutaten Guss
  • 75 g Puderzucker
  • 2-3 El Zitronensaft
Zubereitung
  1. Mehl, eine Prise Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Eine Mulde bilden und die Hefe hineinbröckeln.
  2. Milch und Butter lauwarm erwärmen. D.h. die Milch sollte lauwarm sein, die Butter muss nicht komplett schmelzen.
  3. Etwas von der lauwarme Milch und Butter zur Hefe geben und mit etwas Mehl vom Rand der Mulde zu einem Vorteig mischen. Schüssel abdecken und Vorteig ca. 15 Minuten entwickeln lassen.
  4. Restliche Flüssigkeit und Eigelb zur Mehl-Zucker-Mischung geben und alles zu einer elastischen Masse verkneten. Ggf. noch etwas Mehl zufügen, falls der Teig sehr klebrig ist. Hier aber eher sparsam zugegeben. Der Teig soll zwar nicht mehr kleben, aber dennoch sehr weich und feucht sein. Falls er zu trocken ist, noch etwas Flüssigkeit zufügen.
  5. Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort weitere 60 Minuten gehen lassen.
  6. Rhabarber schälen und in kleine Würfel schneiden.
  7. Puddingpulver mit Joghurt und Zucker glatt rühren.
  8. Teig rechteckig ausrollen. Das Rechteck sollte ca. 0,5 cm dick sein.
  9. Joghurtmasse auf den Teig streichen, dabei die Ränder aussparen. Rhabarber darauf verteilen.
  10. Die kurzen Seiten des Rechtecks sowie eine lange Seite etwa 2 cm nach innen über die Füllung klappen. So wird die Füllung besser eingeschlossen und fällt beim Aufrollen nicht heraus. Teigplatte nun von der eingeklappten langen Seite her fest aufrollen und Roulade in 12 ca. 2 - 2,5 cm dicke Scheiben schneiden.

  11. Hefeschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, abdecken und weitere 15 Minuten gehen lassen.
  12. Anschließend die Seiten der Rhabarberschnecken mit 2 El geschmolzener Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 15-25 Minuten backen.

  13. Nach dem Backen auskühlen lassen.
  14. Wenn die Rhabarberschnecken kalt sind Puderzucker mit Zitronensaft zu einer zahflüssigen Masse verrühren und die Schnecken damit bestreichen.
Hinweise

Tipp: Wenn du das Teigrechteck von der kurzen Seite her aufrollst, werden die Schnecken größer. Schlage dafür beide langen Seiten ein sowie eine kurze. Rolle nun von der eingeschlagenen kurzen Seite ein und schneide die Roulade zu 6 Schnecken.


Step-by-Step

5 Kommentare

  1. Hallo Steffi, da ich in meinem Garten Rhabarber habe, probierte ich heute deine Rhabarberschnecken aus und bin begeistert. Einfach in der Zubereitung und total lecker. Der Hefeteig super locker und die Füllung herrlich fruchtig. Kann sie nur empfehlen.

  2. Ich les ja sonst immer nur still und heimlich mit, aber die will ich jetzt wirklich nachbacken 🙂 😀 <3

  3. Liebe Steffi,

    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und ganz begeistert. Deine Rezepten sind alle super interessant und machen Lust zum Nachbacken. Diese Hefeschnecken haben es mir ganz besonders angetan. Ich bin immer auf der Suche nach einem Hefeschneckenrezept bei dem der Hefeteig vielleicht doch noch etwas fluffiger ist als bei dem letzten Rezept.

    Viele liebe Grüße,
    Alina

    • Hallo liebe Alina,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Freue mich riiiesig!!! Hab natürlich gleich mal deinen Blog gestalkt 😉 und mich fast ein bisschen für meine Bilder geschämt. Deine sind ja super traumhaft!! 🙂
      Liebe Grüße
      Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.