Haferflockenkekse mit Brombeeren

Haferflockenkekse mit Brombeeren

Da kaufe ich mir in bester (Diät-)Absicht keine Süßigkeiten, um dann sonntags in völliger Verzweiflung die Küchenschränke zu durchstöbern. Ist nicht doch noch irgendwo ein winziges Stückchen Schokolade? Oder ein Krümmelchen Keks? Aber, nein! Nichts! Niente! Nada!

Das Einzige, das meine panische Suchaktion zu Tage befördert hat, waren Haferflocken. Und obwohl ich schlimmstens unterzuckert war, hat mein Gehirn noch ganz gut funktioniert. Möglicherweise war schon der Überlebensinstinkt aktiv. Und mit dem sind wir ja bekanntlich zu ungeahnten Taten und Höchstleistungen fähig. Lange Rede kurzer Sinn: Mir fiel ein, dass ich einige Tage zuvor auf  Pretenciosas super leckere Haferflockenkekse bewundert hatte. Tata! Das ist doch eine Idee!

Schnell nachgesehen: Ja, es waren Eier im Haus. Für Bindemittel war also gesorgt. Was war sonst noch da? Butter und Zucker. Perfekt! Das sind nämlich die Grundzutaten nach dem Rezept von Pretenciosas.

Beim Zusammenmischen der Haferflockenkekse habe ich zwar die Zutaten von ihrer Anleitung übernommen, aber andere Mengen. Außerdem hatte ich noch ein paar Brombeeren entdeckt. Die habe ich dann auch noch zugefügt. Vitamine können ja nicht schaden 😉

Mir nichts dir nichts konnte ich dann schließlich von den leckeren Cookies naschen und mein Süßigkeiten-Bedürfnis stillen. Hach, das war gut!

Ich kann nur noch an das Eine denken

So besessen von etwas zu sein, dass ich mir verboten hatte, ist mir übrigens nicht neu. Zum Beispiel erinnere ich mich noch gut an einen Tag im Büro, als in der Küche eine Packung mit fantastischen, süßen, fettigen, sündhaften Waffeln lag. Den halben Nachmittag habe ich gegen mich gekämpft. Ich wollte nichts von diesen Waffeln essen…Also natürlich wollte ich schon, ich sollte nur nicht, ich hatte es mir ja strengstens untersagt. An arbeiten war da nicht wirklich zu denken.

Letztlich bin ich natürlich doch schwach geworden und habe mich dem Genuss hingegeben. Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach!

Dieses Mal bin ich aber ganz froh darüber, schwach geworden zu sein, sonst stünde das Rezept für die Haferflockenkekse mit Brombeeren jetzt nicht auf Ofenbekenntnisse.

Falls du übrigens keine Brombeeren magst oder gerade keine zu bekommen sind, verfeinere die Haferflocken-Cookies doch einfach mit anderen Früchten, Nüssen oder Schokolade…


Rezept Haferflockenkekse

Haferflockenkekse mit Brombeeren
Backen
20 Min.
Arbeitszeit
8 Min.
 

Super einfach und super schnell gemacht! Lässt sich außerdem ganz einfach abwandeln. Ersetze die Brombeeren doch durch Schokolade, Nüsse oder andere Früchte.

Typ: Cookies
Länder & Regionen: International
Schlagwort: Blaubeeren, Haferflocken, Oatmeal
Portionen: 10 Kekse
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
  • 200 g Haferflocken
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 El Butter (Zimmertemperatur, weich)
  • Vanillepulver nach Belieben
  • 100 g Brombeeren
Zubereitung
  1. Heize gleich zu Beginn deinen Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.

  2. Verknete dann Haferflocken, Zucker, Eier, Vanille, Salz und Butter.

  3. Wasche die Brombeeren und halbiere oder viertele sie, je nach Größe. Knete sie dann vorsichtig unter. Nicht zu kräftig kneten, da du die Beeren sonst zerdrückst.

  4. Forme anschließend 10 Kekse und lege sie auf eine Backblech, das mit Backpapier bedeckt ist.

  5. Backe die Cookies dann für 20 Minuten.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*