Granola-Beeren-Crumble

Granola-Beeren-Crumble

Hello again und herzlich willkommen zu meinem neuen Rezept: Granola-Beeren-Crumble.

Damit bin ich mal wieder auf der gesunden Welle unterwegs. Es sind nämlich ganz viele vitaminreiche Beeren verarbeitet; und Honig und Kokosöl und Haferflocken und Cashewkerne. Klingt vollwertig, würde ich sagen.

Granola-Beeren-Crumble – ein Grund aufzustehen

Und zudem ist alles drin, um mich morgens aus dem Bett zu bekommen. Denn um ehrlich zu sein, ist frühstücken der eigentliche Grund, warum ich morgens aufstehe. Zumindest am Wochenende, unter der Woche ruft ja auch die Pflicht und zwingt einen – meistens allzu früh -, sich aus den Federn zu schwingen. Meine Morgenmotivation ist dann selbstverständlich: frühstücken. Wenn ich dadran denke, fällt mir das Herausquälen ein bisschen leichter. Ein kleines bisschen.

Bei vielen gilt ja But coffee first; bei mir heißt es but firster Essen. Und bitte: sprecht mich vor dem Frühstück nicht an! Auf gar keinen Fall! Nie! Könnte gefährlich werden. Was sag ich da: Das IST gefährlich!

Zubereitung- und Serviertipps

Weil es morgens – außer an den freien Tagen – meistens schnell gehen muss, ist der Granola-Beeren-Crumble eigentlich besser fürs Wochenende geeignet. Außer natürlich, ihr kommt morgens schneller in die Gänge als ich. Gääähhhn!

Allerdings lässt sich die süße Beeren-Speise auch schon am Vorabend vorbereiten und hält sich auch ein paar Tage im Kühlschrank. Weil ich den Crumble lauwarm am besten finde, habe ich ihn mir dann einfach kurz in der Mikr aufgewärmt.

Kleiner Tipp zum Schluss: Ich fand den Granola-Beeren-Crumble am leckersten mit Kokosjoghurt. Für die klassische Crumble-Begleitung (eine Kugel Eis) ist es ja – nach landläufiger Meinung – morgens zu früh. Warum eigentlich? Das sollte schleunigst überdacht werden 🙂

Rezept

Garnola-Beeren-Crumble
Backen
20 Min.
Arbeitszeit
10 Min.
 

Am besten zum Frühstück

Typ: Frühstück
Länder & Regionen: Deutschland
Schlagwort: Beeren, Crumble, Granola
Portionen: 2 Portionen
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
  • 250 g Beeren (Blaubeeren, Erdbeere, Himbeeren etc.)
  • 50 g Cashewkerne
  • 50 g zarte Haferflocken
  • 25 g Kokosöl
  • 30 g flüssiger Honig
  • 1/4 Tl Salz
Zubereitung
  1. Cashewkerne kleinhacken.

  2. Cahsewkerne, Haferflocken, Honig, Kokosöl und Salz mit einer Gabel zu einer homogene Masse verarbeiten.

  3. Gewaschene Beeren in eine kleine Auflaufform geben und Granola Masse über den Beeren verteilen.

  4. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15-20 Minuten backen.

  5. Vor dem Servieren lauwarm erkalten lassen.

Hinweise
  • Ich habe als Beeren-Mischung Blaubeeren und Erdbeeren verwendet.
  • Funktioniert auch mit TK-Beeren. Diese vorher (über Nacht) auftauen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.