Startseite » Alle Rezepte » Einfaches Körnerbrot ohne Hefe und Mehl
Life-changing-bread | Einfaches Körnerbrot

Einfaches Körnerbrot ohne Hefe und Mehl

Wer regelmäßig meinen Blog liest, der weiß, dass ich Rezepte für Brot & Brötchen immer schmerzlich vernachlässige. Einfach deswegen, weil gutes Brot seine Zeit braucht und ich am liebsten schnell und einfach backe. Aber bei diesem Körnerbrot ohne Hefe klappt das sogar! Easy peasy, dazu lecker und gesund!

Das steckt im Brot

Mit „gesund“ meine ich übrigens, es stecken nur gute Zutaten drin: Haferflocken, Kleie, Nüsse, Körner, Samen und getrocknete Cranberrys. Und vor allem: Es enthält weder Hefe noch Mehl.

Die Idee für das Brot habe ich von Greeny Sherry geklaut. Ihr Rezept habe ich auf Pinterest entdeckt. Dort (und im Netz allgemein) schwirren viele ähnliche Rezepte unter dem Namen „Life Changing Bread“ umher.

So weit, das Brot lebensverändernd zu bezeichnen, würde ich nun nicht gehen, aber da nur gesunde Zutaten reinkommen, tut es der Gesundheit bestimmt gut, und das ist ja schon mal sehr positiv.

Sicher werden einige von euch begrüßen, dass man keine Hefe braucht. Die verträgt der ein oder andere ja leider nicht. Anstelle von Mehl bilden Haferflocken die Grundlage und Flohsamenschalen sorgen für Bindung – und sollen außerdem die Darmgesundheit unterstützen.

Saftiges Brot aus Haferflocken, Körnern und Samen ohne Hefe

Körner-Mix statt Einzelpackungen

Um die Menge an Einzelzutaten zu reduzieren, habe ich als zweite Basis auf einen Salat-Kerne-Mix zurückgegriffen. Es ist doch meistens nervig, wenn man tausend Sachen braucht und davon jeweils nur einen oder zwei Esslöffel. Dann steht die angebrochene Packung meistens monatelang im Schrank (Ich weiß schon, ganz gelingt mir das mit dem Rezept trotzdem nicht. Shame on me).

Bei diesem Brot wäre es im Nachhinein ohnehin nicht so schlimm gewesen, weil ich es doch relativ oft gebacken habe (und das auch weiter vorhabe). Falls das bei euch allerdings nicht der Fall sein wird, habe ich schon mal mitgedacht 🙂 . Wenn ihr keinen Salat-Kerne-Mix findet, nehmt einfach Sonnenblumenkerne und mischt noch einige Kürbis- und Pinienkerne unter.

Bei Gewürzen geht mir das übrigens auch ganz oft so. Man braucht eine TL Irgendwas-Gedöns und dann steht das Irgendwas-Gedöns jahrelang unangetastet im Schrank… Aber ganz auf das Irgendwas-Gedöns zu verzichten macht auch keinen Sinn, weil das ganze Essen dann nicht schmeckt, wie es sollte.

Anschnitt Körnerbrot
Nahaufnahme aufgeschnittenes Kornbrot

Trockenfrüchte ins Körnerbrot oder nicht?

Sicher mögen ein paar von euch nicht, dass auch Cranberrys in die Körnermasse kommen. Trockenfrüchte sind ja nicht jedermanns Sache. Ich mag die aber total und ich finde sogar, sie machen das Brot ganz besonders lecker.

In der Variante des life-changing-breads von Greeny Sherry sind sie auch nicht drin, aber ich hatte in Holland auf einem Markt mal ein ganz ähnliches Brot gekauft (zu einem horrenden Preis) und da waren Trockenfrüchte drin. Das war so ultra lecker! Als ich das Körner- und Samenbrot dann ausprobiert habe, ist mir das wieder eingefallen. Probiert’s also damit – schmeckt fein fein fein.

Also, worauf wartet ihr noch? 😉 Hier kommt das Rezept:

Rezept einfaches Körnerbrot ohne Hefe und Mehl

Einfaches Körnerbrot

Sättigendes Brot aus Körnern, Samen und Haferflocken. Ohne Hefe

Länder & Regionen: International
Schlagwort: Brot, Diät, Gesund
Portionen: 1 Kastenform
Autor: Ofenbekenntnisse
Zutaten
  • 175 g Salat-Kerne-Mix (z.B. von Gut & Günstig aus Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen und Pinienkernen)
  • 200 g zarte Haferflocken
  • 25 g Weizenkleie
  • 2 EL Chiasamen
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 gestr. EL gemahlene Flohsamenschalen
  • 2 TL Salz
  • 3 EL getrocknete Cranberrys (optional)
  • 1 Handvoll ganze Haselnusskerne
  • 1 EL Honig
  • 400 ml lauwarmes Wasser
Zubereitung
  1. Zunächst mischst du alle trockenen Zutaten in einer Schüssel. Nimm dazu am besten einen Schneebesen, damit vermischen sich die Zutaten optimal.

  2. Füge dann Honig und Wasser zu und vermische alles zu einer homogenen Masse.

  3. Decke die Schüssel mit einem großen Teller ab und lasse die Masse etwa 2 Stunden quellen.

  4. Heize dann den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor und lege eine Kastenform (12x26cm) mit Backpapier aus. Gib die Brotmasse anschließend dort hinein und drücke sie in Form.

  5. Backe das einfache Körnerbrot zunächst im vorgeheizten Ofen 30 Minuten in der Kastenform. Hole es dann heraus und löse es aus der Form. Gib es jetzt auf ein Backblech und backe es mindestens weitere 20 Minuten.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*