Blumenkohltarte mit Reisboden

Blumenkohltarte mit schwarzem Reisboden

Heute stelle ich euch eine exotische Blumenkohltarte vor. Die hat (vielleicht) heilende Wirkung. Es handelt sich nämlich um ein ayurvedische Rezept und bei Ayurveda geht es ja darum, seine Energien durch Ernährung im Gleichgewicht zu halten oder wieder dahin zu bringen.

Keine Sorge, ich bin nicht plötzlich vollkommen auf Ayurveda umgestiegen. Allerdings habe ich mich vor ein paar Jahren intensiv damit beschäftigt. Intensivst! Damals roch es bei mir zu Hause dauerhaft wie in einer indischen Garküche und ich hatte Unmengen exotischer Gewürze im Regal. Wirklich erstaunlich, was es für Gewürze gibt. Habt ihr zum Beispiel schon mal von Bockshornklee gehört?

Naja. Die Phase fiel außerdem mit dem Beginn meiner Yoga-Leidenschaft zusammen. Und das passt ja auch ganz gut zusammen. Beidem war ich damals so richtig verfallen.

Etwas total zu verfallen, passiert mir (leider) immer mal wieder. Denn wenn mich ein Thema richtig packt, lässt es mich einfach nicht mehr los. Dann möchte ich alles darüber wissen und mich so viel wie möglich damit beschäftigen. Das ist voll mein Ding. Lese- oder Strick-Marathons gehören zum Beispiel auch dazu.

Vielleicht klingt das ein bisschen merkwürdig. Oder geht es euch auch so?

Nun gut. In meiner exotischen Yoga-Ayurveda-Phase bin ich jedenfalls im Kochbuch Ayurveda.Kochen für die Sinne auf diese Blumenkohltarte gestoßen. Mich hat direkt begeistert, dass der Boden aus Reis ist und dazu noch aus schwarzem. Tolle Idee! Außerdem finde ich den Belag aus Blumenkohl, Banane und Curry ziemlich spannend. Das ist sicher nicht jedermanns Geschmack, mir schmeckt herzhaft-süß aber mega!

Sei offen für Experimente und lass dir diese Tarte schmecken!

Der Reisboden eignet sich besser für eine Spring- als für eine Tarteform. Mir ist die Blumenkohlarte beim Herausholen aus der Form etwas gebrochen, da man mit der Tortenschaufel nicht richtig unter den Boden fahren kann.

Rezept

Blumenkohltarte mit schwarzem Reisboden
Backen
40 Min.
Arbeitszeit
35 Min.
 
Eine exotische Quiche-Variante mit Reis, Blumenkohl, Curry und Banane.
Für 1 Tarteform
Typ: Quiche, Salziger Kuchen
Länder & Regionen: Asien
Schlagwort: Ayurveda
Portionen: 12 Stücke
Autor: Janesh Vaidya
Zutaten
Zutaten Boden
  • 100 g schwarzer Reis
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Ei
  • 3 El Kokosraspel
  • 1 1/2 Tl Salz
  • 2 Msp. gemahlener schwarzer Pfeffer
Zutaten Belag
  • ca. 300 g Blumenkohl
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 2 El Currypulver
  • 2 El Kokosraspel
  • 1/2 Banane
Zutaten Guss
  • 1 El  getrocknete Tomaten
  • 3 Eier
  • 1/2 El Currypulver
  • 100 g Joghurt
  • 150 ml Milch
  • 1/2 Knoblauchzehe
Zubereitung
  1. Koche als erstes den Reis nach Packungsanweisung und lasse ihn nach dem Abgießen gründlich abtropfen.

  2. Während der Reis kocht, teilst du schon mal den Blumenkohl in Röschen und garst diese in Wasser bissfest.

  3. Heize jetzt den Ofen auf 200 Grad vor (Ober-/Unterhitze).

  4. Dann schälst du den Knoblauch und zerpresst ihn. Am besten geht das mit einer Knoblauchpresse.

    Knoblauch pressen und mit Reis, Ei, Gewürzen und 3 El Kokosraspeln mischen. Die Masse in eine Springform geben, glatt streichen und für 15 Minuten vorbacken.

  5. Anschließend vermengst du den Knoblauch mit Reis, Ei, Gewürzen und 3 El Kokosraspeln. Diese Masse gibst du in eine Springform und streichst sie glatt. Den Reis-Teig backst du dann  zunächst für 15 Minuten.

  6. Reibe währenddessen den Apfel und schneide die Banane in Scheiben.

  7. Püriere außerdem alle Zutaten für den Guss.

  8. Sobald die 15 Minuten vorbei sind, holst du die Form aus dem Ofen. Verteile als erstes den geriebenen Apfel auf dem Boden. Danach belegst du ihn mit den Blumenkohl-Röschen. Das Ganze bestreust du dann mit Currypulver und 2 El Kokosraspeln. Anschließend verteilst du noch die Banane auf der Quiche und gießt über alles den Guss.
  9. Jetzt muss die Blumenkohltarte noch einmal für ca. 25 Minuten backen. Fertig!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*