Amaranth-Brötchen-Stangen Rezept

Amaranth-Brötchen

Hier kommt ein ganz wunderbares Rezept: Amaranth-Brötchen. Die schmecken richtig richtig gut. Irgendwie würzig. Das kommt einerseits vom Amaranth, andererseits vom Dinkel-Vollkornmehl. Beides kommt nämlich in den Brötchenteig und ihr könnt es noch gut herausschmecken. Die Zubereitung ist recht simpel, aber ihr müsst etwas Zeit einplanen, da zunächst das Amaranth gekocht wird und der Teig anschließend insgesamt 80 Minuten geht. Lasst euch davon allerdings nicht abhalten. Eure Geduld wird definitiv belohnt!

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, handelt es sich bei den Amaranth-Brötchen eigentlich eher um kleine Baguettes oder Brot-Stangen. Ich könnt jedoch auch Brötchen machen. Zerteilt dafür den Teig in 6-8 Teile und formt die Teigstücke zu Brötchen.

 

Amaranth Brötchen Stangen Rezept

Vollkorn-Liebhaber und Food-Touristen

Das Rezept hat mir übrigens meine Mutter empfohlen. Und da sie Expertin in Sachen Vollkorn-Brötchen ist, habe ich mich unbesorgt ans Werk gemacht. Ich bezeichne sie hier einfach mal als Expertin, weil sie wirklich der größte Vollkorn-Brot- und -Brötchen-Anhänger ist, den es gibt. Deshalb hat sie wohl eine richtige Spürnase dafür entwickelt, denn egal in welchem Land sie Urlaub macht, sie findet immer irgendwo einen Bäcker mit Vollkorn-Backwaren. Natürlich sind das dann ganze neue Varianten, im Ausland gibt es ja meistens andere Sachen als zu Hause. Lustigerweise bringt sie diese Schätze sogar mit nach Hause, als Urlaubsmitbringsel sozusagen.

Im Grunde genommen bin ich nicht anders. Ich verreise nämlich auch nur, um neues Essen ausprobieren zu können. Zumindest spielt das für mich eine ziemlich große Rolle. Deshalb recherchiere bevor ich abreise immer, was in einer Urlaubsregion so typischerweise gegessen wird. Das ist jetzt allerdings wohl eher keine Überraschung 😉

Rezept für Amaranth-Brötchen-Stangen

Belegte Amaranth-Brötchen-Stange

Rezept

Wenn ihr die Amaranth-Brötchen backt, empfehle ich euch, sie ganz frisch zu essen, dann sind sie am leckersten.

Das Rezept stammt aus dem Heft Backlust (14/2014) Brot backen.

Amaranth-Brötchen
Kochen/Gehen/Backen
2 Stdn. 40 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 

Geschmackvolle Brötchen. Die Zubereitung erfordert mehrere Arbeitschritte (kochen, kneten, gehen, backen), aber es lohnt sich, die Zeit und Arbeit zu investieren.

Typ: Brötchen
Länder & Regionen: Deutschland
Schlagwort: Amaranth
Portionen: 4 Brötchen
Autor: Backlust
Zutaten
  • 300 ml Wasser
  • 100 g Amaranth
  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 150 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 2 gestrichene Tl Salz
  • 1 Tl Zucker
  • 50 ml lauwarmes Wasser
  • 10 g frische Hefe
  • 2 El Speiseöl z.B. Sonnenblumenöl
Zubereitung
Vorbereitung
  1. Koche zunächst 300 ml Wasser in einem Topf auf. Gib das Amaranth hinein, wenn das Wasser kocht. Lasse das Getreide dann bei schwacher Hitze und geschlossenem Deckel 30 Minuten garen. Rühre gelegentlich um. Damit verhinderst du, dass das Amaranth anbrennt.

  2. Lasse das Amaranth nach den 30 Minuten weitere 10 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte stehen. Es kann dann ausquellen. Bevor du beginnst, den Teig zuzubereiten, lasse das Getreide noch lauwarm abkühlen. 

Teigzubereitung
  1. Um den Teig herzustellen musst du zunächst die Mehlsorten, Salz und Zucker in einer Rührschüssel mischen.

  2. Löse dann die Hefe in 50 ml Wasser auf. Gib dazu einfach die Hefe in das Wasser und rühre mit einem Löffel um. 

  3. Anschließend gibst du das Hefe-Wasser, das Speiseöl und die lauwarme Amaranth-Masse zum Mehl. Knete jetzt solange, bis ein fester Teig entstanden ist.

  4. Wenn du damit fertig bist, deckst du die Schüssel ab und lässt den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen.

Brötchen Stangen formen
  1. Nach einer Stunde sollte der Teig deutlich an Volumen gewonnen haben. Gib dann etwas Mehl auf den Teig und knete noch einmal kräftig durch. 

  2. Den Teig teilst du dann in 4 Stücke. Diese drückst du flach und rollst sie zu Stangen auf. Die Enden drückst und ziehst du danach, sodass die Enden leicht spitz zulaufen.

  3. Diese kleinen Baguettes legst du nun auf ein Backblech, auf das du vorher Backpapier gelegt hast. Decke die Teiglinge anschließend mit einem Küchentuch ab und lasse sie weitere 20 Minuten gehen.

  4. Heize währenddessen den Backofen auf 250 Grad vor. Stelle außerdem eine Schale mit Wasser in den Ofen. Der Dampf der dabei entsteht lässt die Amaranth-Stangen später schön aufgehen. Natürlich muss die Schale feuerfest sein.

  5. Nachdem die Stangen weitere 20 Minuten gegangen sind, schneidest du sie oben ein. Tipp: Nimm ein gezacktes Messer, damit geht das am besten. 

  6. Bestreue sie außerdem mit etwas Mehl. Das hat nichts mit dem Geschmack zu tun, schaut aber ganz nett aus.

  7. Backe die Amaranth-Brötchen dann zunächst 10 Minuten bei 250 Grad. Danach reduzierst du die Temperatur auf 200 Grad und backst sie weitere 20-30 Minuten.

  8. Genieße sie nach dem Abkühlen am besten frisch!

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*