Leckerster Versunkener Apfelkuchen - Rezept - einfach

Versunkener Apfelkuchen

Hallo zusammen,
heute darf wieder geschlemmt werden, nachdem ich euch das letzte Mal nur Diätkost serviert habe ;-). Goodbye gute Vorsätze, Hallo versunkener Apfelkuchen. Oohh, mmhhh, jamm einer meiner Lieblingskuchen. Wie ihr ihn zubereitet, erfahrt ihr dieses Mal sogar in bewegten Bildern, da ich zum ersten Mal ein kleines Video gedreht habe. Die Idee kam mir ganz spontan und ich habe beim Zubereiten einfach mal die Kamera mitlaufen lassen. Zugegeben, es ist nicht das professionellste Video, trotzdem bin ich doch recht zufrieden damit.

Das Rezept für den versunkenen Apfelkuchen habe ich aus meinem alten Schulordner herausgekramt. Zu meiner Schulzeit haben wir nämlich noch Kochen und Backen in der Schule gelernt. Irgendwie klingt das für mich ziemlich angestaubt. Wahrscheinlich gibt es so etwas heute auch gar nicht mehr und das Fach ist einem „sinnvollerem“ gewichen, Betriebswirtschaftslehre oder so. Eigentlich schade, denn für mich waren das immer die besten drei Stunden in der Woche.
Noch eine kleine Anmerkung: Wie immer habe ich an der Rezeptvorlage etwas herumgetüftelt, ohne geht’s bei mir nicht 🙂

Und jetzt wird’s ernst. Tataaaa, Premiere, Video:

Wie gefällt euch das Video? Würdet ihr gerne öfter solche Beiträge haben? Vielleicht zu einem Rezept, dass bereits veröffentlicht ist? Über ein paar Kommentare würde ich mich riesig freuen. Selbstverständlich bin ich auch offen für Kritik. Aus Fehlern lernt man ja am besten :-). Falls ihr euren Kommentar nicht veröffentlicht haben wollt, erwähnt das einfach im Kommentarfeld.
Ich bin gespannt auf euer Feedback 🙂

Versunkener Apfelkuchen – Rezept

Für 26er-Springform

Zutaten

  • 150 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier (Raumtemperatur)
  • 2 El Zitronensaft
  • 230 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 12 g Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 1 El flüssige Vanilleessenz
  • 3-4 Äpfel
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Margarine mit einer Prise Salz schaumig schlagen. Nach kurzer Zeit Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis die Masse schaumig ist.
  2. Anschließend erst die Eier einzeln unterrühren, dann den Zitronensaft.
  3. Mehl, Speisestärke, Backpulver und Vanillepuddingpulver vermischen und unter den Teig heben.
  4. Milch mit Vanilleessenz mischen und unterrühren. Teig noch einige Minuten rühren, bis er schön fluffig ist.
  5. Springform gut einfetten und Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  6. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und oben längs einschneiden.
  7. Teig in die Form füllen und mit Äpfeln belegen.
  8. Versunkenen Apfelkuchen 35-40 Minuten backen. Nach 30 Minuten evtl. mit Backpapier abdecken, falls es so aussieht, als ob er zu dunkeln werden wird.
  9. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email
Zuletzt aktualisiert von Steffi am 10. Oktober 2017

2 Kommentare

  1. Das Video ist echt super praktisch! Wirklich idioten(Sarah)sicher. In deinem geschriebenem Rezept, hast du aber das Backpulver vergessen zu erwähnen, sonst top übersichtlich!

    • Liebe Sarah,
      vielen lieben Dank für den Hinweis! Ich hab das Backpulver jetzt gleich noch dazu geschrieben 🙂
      Danke auch für das Kompliment! Hoffe der Kuchen schmeckt dir dann auch leckerschmecker 🙂
      Ganz arg liebe Grüße
      Steffi

Kommentar verfassen