Nutella-Muffin Rezept - Nutella-Cupcakes

Nutella-Cupcakes

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es Schoko, Schoko, Schoko 🙂 oder viel mehr Nutella, Nutella, Nutella 🙂 . Siebter Schoko-Himmel, wir kommen.

Meine lieben Nutella-Cupcakes hier haben wirklich das Zeug, ein neuer Rezeptliebling zu werden. Bei meinen Testern gingen die Cupcakes jedenfalls weg wie warme Semmel. Und kaum war das letzte Stückchen verputzt, wurde auch schon (vehement) Nachschub angefordert.

Und noch was: Das Besondere an den Nutella-Cupcakes ist nicht (nur), dass verboten viel Nutella zum Einsatz kommt, sondern dass es einen Nutella-Kern gibt. Damit der hinkommt, wo er hingehört und dort auch bleibt, wird der Aufstrich vor dem Backen eingefroren und dann im Teig versenkt. Hört sich gut an, oder?

 

Übrigens, obwohl hier ziemlich oft „Nutella“ vorkommt, ist das keine Werbeaktion. Sicher, ich hätte die himmlischen Cupcakes auch Haselnuss-Schoko-Aufstrich-Cupcakes nennen können. Ein bisschen neutraler also. Aber bitte! Erstens, wie hört sich das denn an??! Und zweitens, wenn man „Nutella“ sagt, weiß doch jeder gleich, was Sache ist.

Es muss beim Backen trotzdem nicht das Original verwendet werden, eine Supermarkt-Alternative tut’s auch. So, Ordnung wieder hergestellt 🙂

Nutella-Cupcakes – Rezept

Für 6 Cupcakes

Zutaten

  • 250 g Nutella
  • 50 g Margarine
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier (Zimmertemperatur)
  • 175 g Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 75 ml Milch
  • 125 g Süßrahmbutter (weich)
  • 25 g Puderzucker
  • 20 g Kakaopulver
  • ggf. Schokotröpfchen zum Garnieren

Zubereitung

  1. Eine kleine Gefrierdose mit Klarsichtfolie auskleiden, 75 g Nutella einfüllen und für mindestens 2 Stunden ins Gefrierfach stellen.
    Man kann den Aufstrich auch über Nacht einfrieren, dann allerdings etwa 15 Minuten vor der Zubereitung aus dem Gefrierfach nehmen.
  2. Margarine und Zucker schaumig schlagen. 100 g Nutella zufügen und weiterschlagen.
  3. Eier nacheinander unterrühren.
  4. Backpulver und Mehl mischen und unter die Masse heben.
  5. Zuletzt die Milch zufügen und den Teig mit einem Schneebesen glattrühren.
  6. Muffinförmchen (am besten 3 übereinander) in ein Muffinblech geben und Teig darin gleichmäßig verteilen.
  7. Das gefrorene Nutella in 6 gleichgroße Stücke teilen und in jedem Muffin ein Stück „versenken“.
  8. Muffins bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Anschließend aus dem Muffinblech nehmen und vollständig erkalten lassen.
  9. Süßrahmbutter, 75 g Nutella, Puderzucker und Kakaopulver verrühren und Muffins damit garnieren.
  10. Wenn die Nutella-Cupcakes fertig sind, noch etwa 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Buttercreme fest werden kann.
  11. Zum Schluss die Cupcakes bei Bedarf noch mit Schokotröpfchen bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email
Zuletzt aktualisiert von Steffi am 21. Juli 2017

Kommentar verfassen