Leckerer Wrap Low-Carb

Low-Carb-Grundteig
für Pizza oder Wrap

Immer
Ist es eine gewagte These, wenn ich behaupte, dass viele gute Vorsätze am „Immer“ scheitern? Immer ist böse! Immer keine Schokolade essen. Immer Sport machen. Immer gleich alles wegräumen. Für mich fühlt sich das Immer wie eine Zwangsjacke an, die mich schon bevor ich anfange die Vorsätze umzusetzen, in den Verdruss stürzt. Immer bin ich dann schnell müde vom Immer. Der gute Vorsatz verschwindet schnell wieder komplett. Nehme ich mir dagegen vor, ab und zu auf Schokolade zu verzichten oder meistens gleich aufzuräumen, halten die Vorsätze länger (meistens, nicht immer). Genau aus diesem Grund bin ich weder 100% vegan, noch 100% vegetarisch, noch 100% low-carb. Ich kann einfach nicht immer irgendwelche Lebensmittel ausschließen. Mangel an Disziplin, könnte man sagen. Dafür ist mein Blog allerdings auch ziemlich bunt, was Ernährungsformen angeht. Wir haben schon vegan (z.B. die Rote-Bete-Tarte mit Meerrettich), vegetarisch (z.B. die Bärlauch-Quiche), superfood/clean-eating (z.B. die Bohnen-Brownies mit Kirschen) und ab heute auch Low-Carb.

Haltet ihr ein Immer durch? Wenn ja, was bewegt euch dazu?

Geschmack
Geschmacklich würde ich den Low-Carb-Grundteig am ehesten als neutral beschreiben. Es ist schon Geschmack da, aber dezent. Die fertige Low-Carb-Pizza (der Low-Carb-Wrap) hat anders als Pizzateig eine angenehme Frische und Leichtigkeit, die durch die Verwendung von Quark entsteht und natürlich, da der Teig kein Mehl enthält. Von der Konsistenz erinnert mich der gebackene Teig am meisten an einen Pfannenkuchen.

Quelle
Das Rezept habe ich auf essen-ohne-kohlenhydrate.de gefunden. Angeregt dazu hat mich eine Freundin, die meinte, dass sie meine Rezepte zwar gut fände, aber die meisten nicht nachmache, da sie momentan weitgehend auf Kohlenhydrate verzichte. Ihr seht: Wünsche und Anregungen sind stets willkommen!

Low-Carb-Grundteig für Pizza oder Wrap – Zutaten und Zubereitung

Für 1 Portion

Zutaten

  • 1 Ei
  • 60-80 g Magerquark
  • 30 g geriebener Käse
  • Salz, Pfeffer

Lust mir zu folgen?

.

Zubereitung

Zubereitungszeit
Zubereitung: 10 Minuten // Backdauer: 21 – 30 Minuten

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Ei verquirlen und mit Quark mischen.
  3. Käse unter Ei-Quark-Masse rühren und dezent würzen.
  4. Masse gleichmäßig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech rund ausstreichen. Wird das Rezept für mehrere Wraps/Pizzas multipliziert, kann man den Teig auch eckig ausstreichen.
  5. Low-Carb-Wrap/Pizza nun 15-20 Minuten backen. Herausholen und ca. 1 Minuten abkühlen lassen.
    Es wird sich beim Backen im Teig eine große Luftblase bilden, eventuell auch mehrere. Diese verschwindet nach dem Abkühlen.
  6. Nun kann der Wrap/Pizza mit Tomatensoße (2 El pro Portion) bestrichen und gewürzt werden. Dann nach Belieben belegen. Bei der Verwendung als Wrap, lieber sparsamer belegen, da ansonsten beim Aufrollen der Belag herausfällt.
  7. Pizza/Wrap in 6-10 Minuten fertig backen. Herausholen und leicht abkühlen lassen. Danach lässt sich der Teig leicht vom Papier lösen. 
    Schritte 6 und 7 können weggelassen und der Wrap „kalt“ gefüllt werden. Dafür die Backzeit verlängern, falls der Wrap noch sehr hell aussieht. (Siehe Kommentare) 

Lust mir zu folgen?

Zuletzt aktualisiert von Steffi am 26. Januar 2017

7 Kommentare

  1. Hallo Steffi habe heute die Low carb Wraps ausprobiert. Geschmacklich ein Erlebnis haben sehr lecker geschmeckt. Leider ist mir das Aufrollen nicht so gut gelungen und ich habe sie dann einfach zusammengeklappt. Aber ich werde sie nochmals ausprobieren, vielleicht klappt es dann besser.

    • Hauptsache es schmeckt!! Vielleicht musst du bei deinem Ofen die Backzeit verlängern, wenn du sie als Wraps verwendest. Bei mir sind die Wraps meistens schon nach den 15 Minuten fertig. Aber jeder Ofen ist anders. Danke für den Kommentar. Ich werde das „Problem“ als Hinweis aufnehmen…

  2. Grade eben eine pizza aus deinem teig rezept gemacht. Muss sagen es war ein geschmackserlebnis pur und das ganz ohne Kohlenhydrate. Mega. Dankeschön ☺

    • Liebe Evi,
      wie schön, dass dir die Pizza so gut geschmeckt hat :-)!!
      Ich finde auch, dass sie eine super Alternative zur klassischen Pizza ist und man gar kein schlechtes Gewissen haben muss, wenn man genießt 🙂 . Es braucht nur ein bisschen Mut, sich auf Neues einzulassen 🙂
      Liebe Grüße
      Steffi

  3. Pingback: Low Carb-Wrap mit Thunfisch & Salat: Rezept für jede Tageszeit! – modern-cooking

  4. Hallöchen Steffi ich habe am Samstag die Low carb Pizza gebacken und sie hat klasse geschmeckt. Auch mein Mann,eigentlich ein absoluter Hefeteigpizzafan war begeistert. Ich werde sicherlich noch öfters diese Pizza backen.

    • Liebe Heidrun,
      wie schön, dass dir auch die Pizza-Variante so gut geschmeckt hat. Ein leichtes Abend- oder Mittagessen und dabei voller Genuss 🙂
      Grüße
      Steffi

Kommentar verfassen