Knoblauch-Hefeschnecken - Wie Kräuterbutter-Baguette

Knoblauch-Hefeschnecken

Huhu und frohe Ostern!
Frohe Ostern, frohe Ostern …. und weiter? Es ist Ostern und hier soll es um Knoblauch-Hefeschnecken gehen. Krieg ich da irgendwie ne Überleitung hin? Dumdidumdidum, ich fürchte nein. Aber für ein Oster-Rezept ist es jetzt ohnehin bereits zu spät: Die Kaffeetafel ist mindestens schon gedeckt und mit nem Spontaneinkauf im Supermarkt wird es heute auch nichts mehr. Ist ja Sonntag. Alles zu.

Dass alle Läden noch bis Dienstag zu haben, könnte ein Problem werden. Wenn ich dir nämlich gleich von diesen Knoblauch-Hefeschnecken vorschwärme, wirst du dir nichts sehnlicher wünschen, als genau da reinzubeißen – vorausgesetzt du magst Knobi. Aber vielleicht hast du ja Glück und der Osterhase hat dir Mehl, Salz, Zucker, Trockenhefe, Olivenöl, Kräuterbutter und Knoblauch gebracht. Das brauchst du nämlich für diese köstlichen Hefeschneckchen. (Ha, wäre doch noch irgendwie ne Überleitung geglückt).

Also, los geht die Schwärmerei: Kennst du Knoblauch-Baguette? Ja sicher, wer kennt das nicht?! Blöde Frage. Aber gut. Stell dir so eines jetzt vor. Stell dir vor, wie es knusprig-warm aus dem Ofen kommt, wie es in der Küche herrlich nach frischem Brot duftet, nach Knoblauch und nach warmer Butter. Mal dir aus, wie du eine Scheibe abschneidest, wenn es ganz frisch aus dem Ofen kommt, wie du dir das Stück unter die Nase hebst, wie himmlisch es duftet und du – zack – hineinbeißt. Mmmhh, ist das lecker! Noch ein Biss und noch ein Biss und nächste Scheibe…. Hhhmmmmm, fein, fein!

Und genau wie so ein Kräuterbutter-/Knoblauch-Baguette schmecken diese Knoblauch-Hefeschnecken. Köstlich, köstlich, süchtig!  Und da sie ein bisschen schöner ausschauen als Baguette, sind sie doch perfekt fürs nächste Grillen. Was meinst du?

Gleich die erste Testperson hat mich übrigens nach dem Rezept gefragt…  Ein gutes Zeichen 🙂

Knoblauch-Hefeschnecken – Rezept

Für 10 kleine Knoblauch-Hefeschnecken

Zutaten

Lust mir zu folgen?

  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • 2 gestrichene TL Trockenhefe
  • 2 Tl Zucker
  • 300 g Mehl
  • 7 g Salz
  • 3 El Olivenöl
  • 50 g sehr weiche (!) Kräuterbutter
  • 5 Knoblauchzehen
  • Milch und Butter zum Bestreichen

Zubereitung

Lust mir zu folgen?

Zubereitungszeit
Zubereitung: ca. 20 Min. // Gehen: ca. 90 Min. // Backen: 30-35 Min.

  1. Wasser, Zucker und Trockenhefe mischen und Hefe ca. 5 Minuten quellen lassen.
  2. Mehl, Salz und Olivenöl in eine Schüssel geben. Hefe-Wasser-Gemisch zufügen und zu einem glatten Teig verkneten. Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und Teig ca. 1 Stunde gehen lassen.
  3. Wenn der Teig gegangen ist, zu einem ca. 0,5 cm dicken Rechteck ausrollen.
  4. Knoblauchzehen klein hacken und mit der Kräuterbutter vermischen. Kräuter-Knoblauchbutter mit einem Messer auf dem Teig verstreichen.
    Knoblauch-Hefeschnecken
  5. Hefeteig nun zu einer Roulade aufrollen und in 10 ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden.
  6. Jede Schnecke in eine Mulde eines Muffin-Blechs legen. Wieder abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  7. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  8. Knoblauch-Hefeschnecken nach den 30 Minuten mit Milch bestreichen und ca. 30-35 Minuten backen.
  9. Nach dem Backen ggf. noch mit etwas geschmolzener Butter bestreichen, damit die Knoblauch-Hefeschnecken schön glänzen.

Zuletzt aktualisiert von Steffi am 24. Mai 2017

2 Kommentare

  1. Hallo Steffi,
    habe heute deine Knoblauch-Hefeschnecken gebacken. Sie haben echt super geschmeckt. Wer Knoblauch mag, wird diese Schnecken lieben. Ich werde sie auf alle Fälle beim nächsten Grillfest wieder backen.

    Lieber Gruß
    Heidrun

Kommentar verfassen