Joghurt-Torte mit Erdbeer und Rhabarber Rezept

Joghurt-Torte mit Erdbeeren und Rhabarber

Geht es euch auch so, dass euch bestimmte Gerüche oder ein Essen schwupps in Kindheitstage zurückkatapultieren? Mir passiert das zum Beispiel, wenn ich frisch gekochte Marmelade rieche. (Ich weiß übrigens nie, ob man Marmalade oder Marmelade schreibt. Zum Glück ist mein Rechtschreibprogramm schlauer). Dann denke ich sofort daran, wie ich erschöpft, unbeschwert und glücklich an heißen Sonnen-Sommertagen vom Freibad nach Hause kam, durch die Terrassentür spazierte und meine Mama am Herd stand und Marmelade kochte. Hhmmm, das hat so verdammt fein geduftet!
Am besten war es natürlich, wenn ich selbst im Topf rühren durfte und dabei zugucken konnte, wie die Früchte allmählich zu einer blubbernden Lava verkochten.

Warum ich das erzähle? Weil die Joghurt-Torte mit einer Marmelade aus Erdbeeren und Rhabarber getoppt ist. Das hat natürlich den Kindheits-Flashback garantiert. Übrigens auch deswegen, weil sie mich geschmacklich an das Eis „Ed vom Schleck“ erinnert. Jauchz, das war eine meiner Lieblings-Eis-Sorten, dicht gefolgt von BumBum.
Mann, waren das Namen! Fast so gut, wie das Eis selbst 😉

Wenn ihr also Lust auf einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit habt: komm auch du, greif zu. Die Joghurt-Torte ist zwar nicht ruckzuck fertig, da die einzelnen Schichten immer abkühlen müssen, bevor die nächste Komponente hinzukommt; ansonsten ist die Torte aber nicht schwer, was die Zubereitung betrifft.

Joghurt-Torte mit Erdbeeren und Rhabarber

Für 1 Springform 26 cm

Zutaten Biskuit

  • 3 Eier
  • Prise Salz
  • 130 g Zucker
  • 75 ml geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 150 g Mehl
  • 1 gehäuf. Tl Backpulver

Zutaten Joghurt-Creme

  • 6 Blatt Gelatine
  • 500 g Joghurt (3,5 % Fett)
  • 1 El Speisestärke
  • 50 g Puderzucker
  • 1/2 Tl Zitronenabrieb
  • 200 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

  • 130 g Rhabarber (bereits ohne Blätter und geschält gewogen)
  • 1 El Zitronensaft
  • 100 g Erdbeeren
  • 1 El Zitronensaft
  • ca. 70 g Gelierzucker
  • optional: zum Garnieren Mandelblättchen

Zubereitung Biskuit

  1. Zur Vorbereitung:
    1. Eigelb und Eiweiß trennen.
    2. Mehl und Backpulver mischen.
    3. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
    4. Den Boden einer Springform mit Backpapier bedecken.
  2. Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen. Wenn das Eiweiß anfängt fest zu werden, Zucker einrieseln lassen und vollständig steifschlagen.
  3. Eigelb und Öl mit einem Schneebesen verquirlen und vorsichtig unter das Eischnee heben.
  4. Anschließend Mehl/Backpulver mit einem Teigschaber unterheben.
  5. Biskuitteig in die Springform füllen und gleichmäßig ausstreichen.
  6. Temperatur auf 160 Grad reduzieren und Biskuit für 15-25 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen einstechen und testen, ob der Teig schon durchgebacken ist.
  7. Bevor die Joghurt-Creme aufgegeben wird, den Biskuit vollständig auskühlen lassen.
    Der Biskuit kann auch schon einen Tag eher zubereitet werden.

Zubereitung Joghurt-Creme

  1. Gelatine 5-7 Minuten in kaltem Wasser einweichen, leicht ausdrücken und erwärmen bis sie sich auflöst, dabei umrühren. Temperatur gering halten, da die Gelatine nicht kochen darf.
  2. Joghurt mit Speisestärke, Puderzucker und Zitronenabrieb mischen und zur Gelatine geben. Topf mit der Gelatine vorher von der Herdplatte nehmen.
  3. Sahne mit Sahnesteif steifschlagen und vorsichtig unter die Joghurt-Creme ziehen.
  4. Um den Biskuit einen Tortenring legen, die Joghurt-Creme einfüllen und gleichmäßig verstreichen. Min. 1 Stunde kühl stellen, bevor die Erdbeer-Rhabarber-Marmelade aufgegeben wird, sonst vermischt sich die Joghurt-Creme mit der Marmelade. Wäre aber auch nur ein optischer Makel.

Zubereitung Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

  1. Geschälten Rhabarber in grobe Stücke schneiden und mit 1 El Zitronensaft bei mittlerer Temperatur weich dünsten. Topfdeckel geschlossen halten, aber gelegentlich umrühren.
  2. Erdbeeren waschen, grün entfernen und zum Rhabarberkompott geben.
  3. Erdbeer-Rhabarber-Mischung pürieren und durch ein Sieb in einen Topf streichen. 
    Am besten abmessen, wie viel Flüssigkeit übrig bleibt und dann die entsprechende Menge Gelierzucker wählen (vgl. Packungsanleitung).
  4. Zucker und Zitronensaft unterrühren und zum Kochen bringen. 4 Minuten unter Rühren kochen lassen.
  5. 10-12 Minuten abkühlen lassen und dann die Joghurt-Torte damit toppen. Die Marmelade sollte noch nicht fest geworden sein, damit man sie gut verstreichen kann. Allerdings darf sie nicht zu heiß sein, da sie ansonsten mit der Joghurt-Creme „verschmilzt“.
  6. Mindestens 1 weitere Stunde kühlen.

Print Friendly, PDF & Email
Zuletzt aktualisiert von Steffi am 20. Juli 2017

Kommentar verfassen