Haferflockenkekse mit Brombeeren

Haferflockenkekse mit Brombeeren

Da kauft man sich in bester Absicht und mit guten Vorsätzen keine Schokolade, um dann sonntags in völliger Verzweiflung, auf der Suche nach möglichen Alternativen, die Küchenschränke zu durchstöbern. So muss sich ein Junkie fühlen, gelenkt durch den Gedanken an die Droge – bei mir: „Zucker!“
Ich erinnere mich auch noch an einen Tag im Büro, als in der Küche eine Packung mit diesen fantastischen, süßen, fettigen, verbotenen Waffeln lag. Den halben Nachmittag habe ich gegen mich gekämpft – an Arbeiten war natürlich nicht zu denken -, um mich schließlich doch dem Genuss hinzugeben. Der Geist ist willig, das Fleisch ist schwach!
Wenn ich mich so im Bekanntenkreis und besonders in der Familie umsehe, bin ich damit jedoch nicht alleine. Mit einer Art Kampfschrei wird – meistens aus dem Nichts – verkündet: „Ich mach‘ mir jetzt doch den Pudding“ oder „Ich mach‘ die Packung Chips jetzt doch auf.“ Das hört sich immer schwer nach einem langen, innerlichen Kampf an.

Die Haferflockenkekse sind also aus einer sonntäglichen Notsituation entstanden, als ich mit den Zutaten auskommen musste, die gerade im Haus waren. Inspiriert hat mich dieser spanischen Blog, der ein Grundrezept vorschlägt, das man beliebig abwandeln kann. Statt mit Brombeeren kann man die Haferflockenkekse z.B. mit Himbeeren oder Nüsse zubereiten oder – für ein gutes Gewissen – die Zuckermenge reduzieren. Ich hätte die Kekse am liebsten mit feinen Streifen weißer Schokolade überzogen. Das nächste Mal eben.

Haferflockenkekse mit Brombeeren – Rezept

Für ca. 10 Haferflockenkekse

Zutaten

  • 200 g Haferflocken
  • 75 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 El weiche Butter
  • Vanillepulver nach belieben
  • 100 g Brombeeren

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Haferflocken, Zucker, Eier, Vanille, Salz und Butter verkneten.
  3. Brombeeren halbieren oder vierteln, je nach Größe, und vorsichtig unter den Teig kneten.
  4. 10 Kekse formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  5. 20 Minuten backen.

 

Print Friendly, PDF & Email
Zuletzt aktualisiert von Steffi am 15. August 2016

Kommentar verfassen