Blaubeer-Schmand-Kuchen Rezept

Blaubeer-Schmand-Kuchen

Schluchz…. Hallo…. schnief …. Es ist was passiert…schluchz… der Ofen….schluck… mein Ofen … schnief… kaputt 🙁 … doppelschluchz… Könnt ihr euch das vorstellen? Kaputt!!! Einfach so? Kaputt!!! Oh Jammer, oh Jammer! Was ist denn eine Backblogschreibende noch ohne Ofen?!? Ein halber Mensch ist die da nur noch!! Ein halber Mensch! Schnief… Hach, erst mal ein Stück Blaubeer-Schmand-Kuchen auf den Schreck!!

Der Blaubeer-Schmand-Kuchen ist ja zum Glück noch vor dem Unglück fertig geworden. Naja, und sowieso habe ich den auswärts gebacken, als ich auf Heimatbesuch war. Das muss ich dann vorerst wohl öfter tun. Oder wer von euch bietet mir Unterschlupf 😉 ?

Aber ich will euch nicht nur die Ohren voll jammern, schließlich geht es ja um den Blaubeer-Schmand-Kuchen. Das ist eine Art Käsekuchen, allerdings verwendet man statt Quark Schmand. Inspiriert dazu hat mich der Mandarinen-Schmand-Kuchen, der zu den Spezialitäten meiner Oma gehört hat. Warum mir der plötzlich eingefallen ist, weiß ich allerdings nicht. Jedenfalls habe ich die Idee davon abgekupfert, nach meinem Geschmack umgemöbelt und tataaa: Blaubeer-Schmand-Kuchen.

Zum Rezept
Es gab wieder verschiedene Testläufe. Anfangs habe ich Orangenschale zur Füllung gegeben. Aber ich bin einfach ein Zitronen-Fan, deswegen habe ich mich am Ende für Zitronenabrieb entschieden. Außerdem habe ich die Blaubeeren ein, zwei Mal sofort auf die Füllung gegeben, dann sacken sie allerdings in die Masse ein. Deswegen kommen sie im End-Rezept erst nach 20 Minuten auf den Schmand-Guss, dadurch sinken sie nicht ein, was ich optisch ein bisschen schöner finde.

Schon entdeckt? Es gibt neue Bilder auf der Über mich-Seite

Blaubeer-Schmand-Kuchen – Rezept

Zutaten Teig

  • Trockene Zutaten
    • 300 g Mehl
    • 1 Tl Zitronenabrieb
    • 3 El Zucker
    • 1/2 Tl Salz
  • 150 g Margarine
  • 5-7 El Wasser
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zutaten Guss/Belag

  • Guss
    • 500 g Schmand
    • 100 ml Milch
    • 4 Eier
    • 75 g Mehl
    • 2 Tl Zitronenabrieb
    • 175 g Zucker
  • 250 g Blaubeeren/Heidelbeeren
  • 2 El Puderzucker + nach Bedarf zum Bestreuen

Zubereitung Teig

  1. Trockene Zutaten mischen. Margarine und Wasser zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  3. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen. Teig zwischen zwei Streifen Klarsichtfolie ausrollen und Form damit auskleiden. Rand dabei ca. 5 cm aufstellen. Boden anschließend 15 Minuten auf unterster Schiene blind backen. 
    Blind backen: Teig mit Backpapier bedecken und Hülsenfrüchte (z.B. Linsen) einfüllen. Den Boden nun so beschwert in den Ofen schieben und vorbacken. Nach dem Backen die Hülsenfrüchte abschütten, Backpapier entfernen und vorgebackenen Boden mit dem Guss befüllen.

Zubereitung Guss/Belag

  1. Während der Boden vor sich hin backt, Blaubeeren gründlich waschen und abtropfen lassen.
  2. Zutaten für den Guss miteinander verquirlen.
  3. Ofentemperatur auf 160 Grad reduzieren.
  4. Guss auf den vorgebackenen Boden gießen und Kuchen auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.
  5. Blaubeeren in Puderzucker wälzen und, nachdem der Kuchen 20 Minuten gebacken hat, auf dem Schmandguss verteilen (so sacken sie nicht in die Masse ein).
  6. Blaubeer-Schmand-Kuchen weitere 30-40 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  7. Nach dem Abkühlen nach Bedarf noch mit Puderzucker bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email
Zuletzt aktualisiert von Steffi am 26. März 2017

Kommentar verfassen